Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute


Werbung:
Einzelhandel


Termin Details

Dieser Termin endet am 20 Januar 2019.

Preis:
€ 12,- (Erwachsene) / 6,- (Kinder)



Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute

Schauspiel von Jens Raschke
ab 12 Jahren
Der vielfach ausgezeichnete Theaterautor Jens Raschke lässt in seinem Theaterstück die Tiere des historisch verbürgten „Zoologischen Gartens Buchenwald“ über den Zaun des Konzentrationslagers blicken und mitansehen, was die Gestiefelten den Gestreiften antun. Raschkes Protagonisten, die wie von Tierstücken gewohnt witzig und possierlich daherkommen, haben unterschiedliche Strategien, mit der Situation umzugehen. So gibt es Tiere, die nicht auffallen wollen, weil sie sich mit dem Status Quo angenehm arrangiert haben, und es gibt einige wenige, die den Dingen auf den Grund gehen und sich tatkräftig einmischen.
Mit diesem Stück, das 2014 mit dem Deutschen Kindertheaterpreis und dem Niederländisch-Deutschen Kinderund Jugendtheaterpreis ausgezeichnet wurde, gelingt dem Autor sowohl die überzeugende literarisch-szenische Gestaltung eines brisanten historischen Stoffs, als auch eine Parabel auf unsere Gesellschaft, die über den europäischen Zaun hinweg auf grausame Geschehnisse weltweit schaut. Die Nürnberger Nachrichten überzeugten in ihrer Rezension die „sehr guten Schauspieler“, die die einzelnen Zootiere „mit tierischem Körpereinsatz“ aber „dennoch menschlich und mit feinem Humor“ charakterisierten.
Diese Koproduktion mit dem Gostner Hoftheater Nürnberg feierte seine Premiere beim Festival „licht.blicke 09“ im Oktober 2017 und ist in dieser Spielzeit als Wiederaufnahme im Repertoire.