RUSSISCHE COMEDY – Slepakov – Comedy Club


Werbung:
Weisser Immobilien


Termin Details

  • Start : 30. September 2019 19:30
  • Ende : 30. September 2019 19:30
  • Ort:
    Stadthalle Fürth
    Rosenstraße 50
    90762 Fürth
  • Terminkategorien :

RUSSISCHE COMEDY – Slepakov – Comedy Club

Semyon Slepakov

Großes Solokonzert und humoristischer Musiker

Ein großes Humor-Erlebnis – Solokonzerte von „Semjon Slepakov“ in Deutschland! Seine Schöpfungen „Jeden Freitag“, „Ein schweres Jahr“, „Die Leber“ und „Gasprom“ wurden zu Klassikern dieses Genres. Seine Sketche im Comedy Club lösen beim Publikum Lachanfälle aus und die Zitate daraus sind in aller Munde.

Er ist überzeugt: der Mensch lacht darüber, was ihm in Wahrheit Angst macht. Semjon hat jedoch keine Angst darüber zu lachen, worüber die Menschen in den Küchen tuscheln. Dabei schafft er es sowohl denen zu gefallen, die jeden Freitag sich volllaufen lassen, aber auch denen, die Red Hot Chili Peppers lieben. Er ist Liedermacher, Produzent, Begründer der „Singenden Sch…ßpoesie“, der sich selbst bescheiden „C-Promi“ nennt… Die Bühnenkarriere Slepakovs begann in der Jugendmannschaft „Die Pjatigorsk-Auswahl“, die im KWN-Club spielte und dank Semjons funkensprühendem Humor und einzigartigen Witzen mehrfach die KWN-Meisterschaft gewann. Hätte das Schicksal ihn nicht mit der populären russischen TV-Sendung verbunden, wäre er als Inhaber zweier Diplome mit Auszeichnung – in Französisch und Wirtschaft – ein hervorragender Wissenschaftler geworden. 2005 wurde Slepakovs Talent von Garik Martirosjan entdeckt. Der berühmte Komiker und Comedy Club-Resident schlug dem Kapitän der Pjatigorsk- Mannschaft vor, nach Moskau zu ziehen und mit ihm an neuen Projekten zu arbeiten.

Einen grandiosen Erfolg und bemerkenswerte Popularität brachte Semjon die TV-Serie „Nascha Russia“ (Unser Russland), deren Autor er wurde. Die bekanntesten Fernsehprojekte von Slepakow sind „Interny“ (Ärzte im Praktikum), „Univer“ (Die Uni) und „SaschaTanja“. Gleichzeitig begann der junge Produzent als Interpret eigener Lieder und Musikparodien aufzutreten. Die Zuschauer verliebten sich in diesen einfachen Burschen mit Gitarre, der scharfsinnige und für alle verständliche Songs singt und dabei keine Angst hat, sich selbst auszulachen und die menschlichen Laster offen zu verspotten.

Bereits im Herbst dieses Jahres kommt Semjon Slepakov in Begleitung seiner Musiker auf die Bühnen Deutschlands, um mit gelassener Miene über die Beamten, das Erdöl, die Frauen in Lexus-Autos, den Freitag und die Nachbarn zu sprechen. Im Programm gibt es leichte Selbstgeißelung, die durch patriotische Anfälle abgelöst wird, feurige Songs in einer gelassenen Aufführung und innige Gespräche über Gott und die Welt.