LARRY GARNER & MICHAEL VAN MERWYK

| Kofferfabrik

Aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen und der Beschlüsse in Bezug auf Veranstaltungen, sind alle Veranstaltungen vorerst abgesagt!
  • Datum :
  • Terminkategorien :

Details zu LARRY GARNER & MICHAEL VAN MERWYK

Wenn sich Gegen­sät­ze tat­säch­lich anzie­hen, dann sind Lar­ry Gar­ner und Micha­el van Mer­wyk dafür der leben­de, Blues spie­len­de Beweis. Auf den ers­ten Blick fal­len zwar kaum Gemein­sam­kei­ten auf – und trotz­dem exis­tiert zwi­schen den bei­den eine gera­de­zu magi­sche Che­mie.
Der Gitar­rist, Sän­ger & Blues­po­et LARRY GARNER aus Baton Rouge, Loui­sia­na wird spä­tes­tens seit sei­nem bahn­bre­chen­den Album „YOU NEED TO LIVE A LITTLE“ (1995, Ver­ve) als „bes­ter zeit­ge­nös­si­scher Song­wri­ter des Blues“ gefei­ert.
Gar­ners Inter­pre­ta­ti­on des Blues klingt frisch und modern. Respekt vor der Tra­di­ti­on und Ein­flüs­se der Swamp Blues Alt­meis­ter Silas Hogan und Cla­rence Edwards spie­geln sich durch­aus in Gar­ners Musik.
Imi­ta­ti­on und Blues­kli­ches a la “whis­ky and women“ wird man in sei­nen Songs ver­geb­lich suchen. Lar­ry Gar­ner hat etwas mit­zu­tei­len ! Sei­ne The­men sind aktu­ell und auf intel­li­gen­te und typisch anspruchs­vol­le Wei­se auf­be­rei­tet. Dies hat ihm den Ruf eines moder­nen „Blues­poe­ten“ ein­ge­bracht. Sein musi­ka­li­sches Mar­ken­zei­chen ist der für Loui­sia­na typi­sche, relax­te Groo­ve, gos­pel- und soul­in­fi­ziert. Gar­ner setzt sein flüs­si­ges Gitar­ren­spiel dezent und song­dien­lich ein. Stil und Ele­ganz sind ihm wich­ti­ger als Sai­ten­akro­ba­tik.
Die­ser ehr­li­che und auf sei­ne Wei­se ein­zig­ar­ti­ge Künst­ler hat zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen erhal­ten, auf eine ist er beson­ders Stolz: die Auf­nah­me in die “Loui­sia­na Music Hall of Fame“
Lar­ry Gar­ner ist defi­ni­tiv „einer der 10 wich­tigs­ten Blues­men unse­rer Zeit!“
(Blues Revue, USA)
MICHAEL VAN MERWYK hat sein Hand­werk in der Haus­band eines der berüch­tigs­ten Blues-Clubs in Deutsch­land, dem ROADHOUSE in Rhe­da-Wie­den­brück gelernt. Gemein­sam mit Musi­ker-Legen­den wie Jim­my Rogers, Lar­ry Gar­ner oder Jim­my John­son wur­de gejam­med und gefei­ert.
Er spiel­te in den letz­ten 25 Jah­ren mit vie­len inter­na­tio­na­len Blues­grös­sen live, gewann 2011 den Deut­schen Blues­preis bei der Ger­man Blues Chal­len­ge, im 2013 beleg­ten Micha­el van Mer­wyk & Blue­soul den zwei­ten Platz bei der Inter­na­tio­nal Blues Chal­len­ge in Mem­phis / USA, sein eigen­stän­di­ges Gitar­ren­spiel und sei­ne mar­kan­te Stim­me waren auf inter­na­tio­na­len Büh­nen von Paris bis Mos­kau in ganz Euro­pa und in den USA zu hören.
Sein Stil ist unver­kenn­bar: auto­di­dak­tisch und emo­tio­nal. Sei­ne Stim­me brum­melt wie eine Mischung aus Dr. John und John­ny Cash, sein Gitar­ren­spiel ist fun­ky wie John­ny Gui­tar Wat­son und rauh wie Albert King. Egal ob akus­tisch, elek­trisch oder auf der Lap-Steel: hat es Sai­ten, wird es gespielt. Sei­ne musi­ka­li­sche Per­sön­lich­keit ist bei inter­na­tio­na­len Musi­kern und Ver­an­stal­tern glei­cher­ma­ßen beliebt, so wur­de er als einer der weni­gen Euro­pä­er mit sei­ner Band Blue­soul auf das renom­mier­te “Lucer­ne Blues­fest” ein­ge­la­den und spiel­te auf CD´s von u.a. Lar­ry Gar­ner und Big Dad­dy Wil­son, die er auch häu­fig auf Ihren Tour­ne­en als Musi­ker beglei­tet.
Lar­ry Gar­ner und Micha­el van Mer­wyk sind viel­mehr zwei erfah­re­ne Blues­mu­si­ker, die auf Glaub­wür­dig­keit, Spon­ta­nei­tät und Spaß setz­ten.
Getreu dem Tour-Mot­to „Loui­sia­na meets Euro­pe“ bricht das trans­at­lan­ti­sche Traum­paar im Früh­jahr 2020 erneut zur Kon­zert­tour­nee auf. Zwei Män­ner unter­schied­li­cher Her­kunft, ver­eint durch die uni­ver­sel­le musi­ka­li­sche Spra­che des Blues.

Regionale Werbung
Events entdecken