Jüdisches Leben – damals und heute


Werbung:
DIE FELLSCHNEIDEREI – Desktop


Termin Details

Jüdisches Leben – damals und heute

Nach der Vertreibung der Juden aus den Reichsstädten im ausgehenden Mittelalter wurde Fürth zum religiösen Zentrum jüdischen Lebens in Süddeutschland. Machtpolitische Streitigkeiten begünstigten die rechtliche Situation der Juden in Fürth. Im 18. Jahrhundert existierten mehrere Synagogen, Betstuben, religiöse Lernstätten und ein eigenes Spital. Fürth war eines der europäischen Zentren des hebräischen Buchdrucks.

Männer bitte Kopfbedeckung mitbringen.