Das Gesundheitswesen in Fürth im Wandel der Zeiten


Werbung:
Hörspectrum Fiedler GmbH – Desktop


Termin Details

Das Gesundheitswesen in Fürth im Wandel der Zeiten

Bereits im Mittelalter gab es in Fürth vereinzelt Institutionen, die eine Rolle für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung spielten. Die Einrichtungen wurden meist durch private oder caritative Initiativen geführt, ein strukturiertes Gesundheitssystem, wie wir es heute kennen, entwickelte sich erst viel später. Auch die Institution „Krankenhaus“ – heute eine Selbstverständlichkeit- ist eine Erfindung der Neuzeit. Durch die Erhebung des Marktflecken Fürths zur eigenständigen Stadt gehen viele Veränderungen im Bereich der Gesundheitsversorgung mit einher. Gleichzeitig verändert das Stiftungswesen vieler jüdischer Bürger deutlich die Gesundheitsfürsorge. Die Radtour sucht wichtige Orte des Gesundheitswesens in Fürth auf, beginnend vom Nathanstift in der Tannenstraße, gleich neben der Krautheimer Krippe, über das Kinderspital und dem jüdischen Krankenhaus zum Krankenhaus in der Pegnitzstraße, dem Siechkobel an der Billinganlage zum heutigen Klinikum Fürth. Teilnahme kostenfrei und auf eigene Gefahr. Es gilt die Straßenverkehrsordnung. Kinder unter acht Jahren dürfen nicht als Selbstradler teilnehmen. Begleitung: Kamran Salimi