200 Jahre an einem Wochenende


Werbung:
DIE FELLSCHNEIDEREI – Desktop


Termin Details

200 Jahre an einem Wochenende

Inszenierte Themenspaziergänge in Fürther Innenhöfen

In den Jahren 2007 und 2013 stieß die Veranstaltung der Stadt Fürth „Einblick in Fürther Höfe“ auf überregionale Aufmerksamkeit. Zahlreiche Besucher strömten in die vielen offenen Höfe, um sich von sonst verborgenen Oasen in ihren Bann ziehen zu lassen. Im Jahr 2018 ist es nun wieder so weit, das dritte Höfefest wird gefeiert. Anlässlich des Stadtjubiläums „200 Jahre Stadterhebung Fürth“ wird es sich in diesem Jahr in die Festivitäten integrieren. In 20 Themenhöfen werden Ausschnitte der Fürther
Stadtgeschichte inszeniert. „Die erste Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth“ wird beispielsweise ebenso wie die „Gründung der Spielvereinigung“ oder „Die Zeit der
Gastarbeiter“ im Rampenlicht stehen. Auch die großen Meilensteine der bundesdeutschen Geschichte sollen ihren Ausdruck in den Höfen finden. Das Stadttheater Fürth wird zu dieser großflächigen Stadtinszenierung beitragen, indem es mit Bürgerinnen und Bürgern, dem Jugendclub sowie dem Ensemble des Stadttheaters in unterschiedlichen Höfen Inszenierungen entwickelt, die das Publikum zu markanten historischen Ereignissen mitnehmen. Wer an dem Projekt mitwirken und im Rahmen des Projektes selbst schauspielerisch aktiv werden möchte, setzt sich bitte mit dem Theaterpädagogen Johannes Beissel per E-Mail in Verbindung: johannes.beissel@fuerth.de
Die Proben für dieses Großprojekt beginnen im Januar 2018.