Der letz­te Monat des Jah­res 2018 ist ange­bro­chen. Wir nähern uns mit gro­ßen Schrit­ten dem Jah­res­en­de. Damit du im alten Jahr noch eini­ges erlebst, haben wir wie­der die aktu­ells­ten Ver­an­stal­tun­gen in der Klee­blatt­stadt für dich!

Los geht es mit dem tra­di­tio­nel­len Weih­nachts­markt mit Mit­tel­al­ter­markt auf der Für­ther Frei­heit. Gemüt­li­ches Glüh­wein oder Kin­der­punsch trin­ken, kuli­na­ri­sche Ange­bo­te genie­ßen und danach direkt wei­ter fei­ern in der Frie­da!

Pas­send zur Advents­zeit ver­an­stal­tet am Sams­tag die Huma­nis­ti­sche Kin­der­grip­pe Fürth-Neu­mann­stra­ße einen Work­shop zum Plätz­chen backen. Alt­be­währt und immer beliebt!
Wer lie­ber den Auf­stieg und Fall einer Dynas­tie erle­ben möch­te, kann dies im Stadt­thea­ter tun: Die Leh­mann Bro­thers. Der größ­te Unter­neh­menscrash in der US-Geschich­te erschüt­tert welt­weit die Finanz­märk­te. Der Name Leh­man wird zum Sym­bol eines unge­zü­gel­ten, dem Unter­gang geweih­ten Kapitalismus.

Auch im Stadt­teil Pop­pen­reuth ist die Zeit der Advents­märk­te ange­kom­men. Tra­di­tio­nell am 1. Advents­wo­chen­en­de wird in und um die Pfarr­scheu­ne der Gemein­de St. Peter und Paul in Pop­pen­reuth der Advents­markt auf­ge­baut. Ein bun­tes Rah­men­pro­gramm, kuli­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten und vie­le kunst­hand­werk­li­che Pro­duk­te stim­men auf die Weih­nachts­zeit ein.
Für­ther Weih­nachts­ge­schich­ten gibt es an die­sem Sonn­tag zu hören. Geschich­ten wie die­se sowie frän­ki­sche Bräu­che rund um Weih­nach­ten erzäh­len Ihnen die Stadt­füh­rer bei die­sem Spa­zier­gang durch die lie­be­voll geschmück­te Altstadt.

Stern­ta­ler: In der mär­chen­haf­ten Kulis­se eines alten Bau­mes trifft das Wai­sen­kind Marie einen alten hun­gern­den Zir­kus­mu­si­kan­ten. Lass dich in die­sem Gebrü­der Grimm Mär­chen zur Advents­zeit verzaubern!
Wer ger­ne selbst Men­schen ver­zau­bert mit einer tol­len Sing­stim­me, kann sein Talent am Mon­tag wie­der unter Beweis stel­len, bei “Frie­da singt — Franken´s größ­te Karao­ke Par­ty”.

Weih­nachts­markt mal anders, mit Heiß­mann und Ras­sau. Der welt­be­rühm­te Nürn­ber­ger Christ­kind­les­markt wird kur­zer­hand in eine garan­tiert eis­freie Zone ver­legt, in der ein ver­klär­tes Christ­kind eben­so auf­taucht wie ein schlitz­oh­ri­ger Glüh­wein­ver­käu­fer, der sei­ne Kun­den gehö­rig über den Tisch zieht. Vor­hang auf für den Grinskistlas­mar­gd!

Wer nach den Weih­nachts­märk­ten genug hat von Glüh­wein und Kin­der­punsch, ist herz­lich zur Füh­rung “Hop­fen und Malz, Gott erhalt´s” in der Tucher Tra­di­ti­ons­braue­rei eingeladen!

Den Abschluss die­ser Ver­an­stal­tungs­wo­che macht die Frie­da: Lieb­lings­band — 100% Live Musik. Jeden Don­ners­tag live und in Far­be eine ande­re tol­le Band mit ech­ten Instru­men­ten und ech­ter Musik!

Das war nur ein klei­ner Aus­blick auf die kom­men­de Woche. Es gibt noch so viel mehr in Fürth zu erleben!
Wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen fin­dest du unter: https://www.rund-um-fuerth.de/veranstaltungen/

Veranstaltungskalender

Laden… Laden…