Die fami­li­är geführ­te Baum­schu­le Popp in Puschen­dorf ist Dei­ne Adres­se für alle Fra­gen rund um die Gar­ten­pla­nung und Gar­ten­ge­stal­tung. Auf mehr als 10.000 m² Ver­kaufs­flä­che fin­dest Du ein aus­ge­wähl­tes Sor­ti­ment an Bäu­men und Sträu­chern, wun­der­schö­ne Rosen, Stau­den für alle Jah­res­zei­ten, ganz beson­de­re Acces­soires und natür­lich viel Inspi­ra­ti­on und neue Ideen für Dei­nen Garten.

Wir waren zu Gast in der Baum­schu­le Popp und haben für Euch bei Inha­ber Rein­hold Popp nachgefragt! 

Rund um Fürth: Stell Dich bit­te zum Inter­view beginn ein­mal kurz und knapp vor.
Rein­hold: Mein Name ist Rein­hold Popp, knapp 50 Jah­re und ich mache die­sen wun­der­schö­nen Beruf seit über 27 Jah­ren. Ich bin in den Beruf qua­si rein­ge­bo­ren und reingewachsen. 

Rund um Fürth: Wenn Du eine belie­bi­ge Akti­vi­tät zu einer olym­pi­schen Dis­zi­plin machen könn­test: Bei wel­cher hät­test Du die größ­ten Chan­cen eine Medail­le zu gewinnen?
Rein­hold: Wahr­schein­lich wäre ich im Mit­tel­stre­cken­lauf, so um die 5.000m, nicht all­zu schlecht. Ich bin und war zwar nie ein guter Fuß­bal­ler, aber schnell lau­fen bin ich immer. Außer­dem mache ich sehr ger­ne Win­ter­sport, aber in die­sem Bereich wür­de es für eine Medail­le sicher nicht reichen. 

Das Team der Baum­schu­le Popp ist jung und dyna­misch. Mit hoher Fach­kom­pe­tenz wirst Du exzel­lent bera­ten. Alle Fra­gen rund um das The­ma Traum­gar­ten wer­den Dir aus­führ­lich beant­wor­tet. Jeder Mit­ar­bei­ter liebt sei­nen Job und spie­gelt das her­vor­ra­gen­de Kli­ma in der Bera­tungs­freu­de mit den Kun­den wider.

Baumschule Popp

Rund um Fürth: Wie denkst, Du sieht Dein Leben in 10 Jah­ren aus?
Rein­hold: In zehn Jah­ren wird es dann sicher­lich lang­sam etwas ruhi­ger. Da möch­te ich dann das Wohn­mo­bil, wel­ches ich letz­tes Jahr gekauft habe, mehr ein­set­zen. Aber mal sehen, aktu­ell ist ja alles im Wan­del, wer weiß, wie die Welt in 10 Jah­ren aussieht!

Rund um Fürth: Wel­che Pflan­ze gefällt Dir am bes­ten und weshalb?
Rein­hold: Oh, das ist eine sehr schwe­re Fra­ge. Sicher habe ich eine Lieb­lings­ro­se. Aber auch die Eibe fas­zi­niert mich sehr, weil sie wahn­sin­nig vie­le Mög­lich­kei­ten bie­tet. Aber die Fra­ge ist wirk­lich schwer, so rich­tig fest­le­gen kann ich mich da gar nicht. 

Das Sor­ti­ment ist breit gefä­chert und ide­al auf das mit­tel­frän­ki­sche Kli­ma abge­stimmt. Bäu­me, Zier­sträu­cher, Rosen, Stau­den und Spe­zia­li­tä­ten wie Bam­bus, Form­ge­höl­ze, Soli­tä­re und Buchs: hier fin­dest Du alles was das Gärt­ner­herz begehrt!
Zudem gibt es Obst­bäu­me in ver­schie­de­nen Grö­ßen und eine sehr gro­ße Aus­wahl an Pflan­zen, die beson­ders gut für Con­tai­ner auf Bal­kon und Dach­ter­ras­se geeig­net sind. Abge­run­det wird das Sor­ti­ment durch schö­ne Gartenaccessoires.

Baumschule Popp

Rund um Fürth: Was gefällt Dir am meis­ten an Dei­nem Beruf?
Rein­hold: Mir gefällt die Abwechs­lung in mei­nem Beruf am bes­ten. Die Viel­falt der Natur und auch die Jah­res­zei­ten abhän­gi­ge Bear­bei­tung der Pflan­zen. Da hat man immer neue Auf­ga­ben und Her­aus­for­de­run­gen. Außer­dem ist natür­lich auch durch die Wei­ter­ent­wick­lung ein gro­ßer Anteil an Tech­nik in unse­rem Beruf inte­griert. Die­se Kom­bi­na­ti­on von Tech­nik macht den All­tag wirk­lich inter­es­sant. Außer­dem lernt man nie aus: Das Kli­ma ändert sicher, es tre­ten neue Schäd­lin­ge auf und so vie­les mehr. Man wird immer wie­der vor Her­aus­for­de­run­gen gestellt, die den Arbeits­all­tag abwechs­lungs­reich hal­ten. Und ich bin wirk­lich froh, dass ich nicht nur im Büro bin, son­dern Som­mer wie Win­ter sehr viel drau­ßen arbei­ten kann. 

Rund um Fürth: Wenn Du die Ent­wick­lung der Baum­schu­le Popp beschrei­ben müss­test, wie kann man die­se kurz zusammenfassen?
Rein­hold: Also die Flä­che war immer schon da, aber die Schwer­punk­te haben sich ein wenig ver­scho­ben. Man muss da ein­fach mit der Zeit und auch mit der Kon­kur­renz gehen. Die Dienst­leis­tung und die Bera­tung wur­de enorm aus­ge­baut, eben­so wie die Viel­falt im Ange­bot. Trotz­dem sind wir aber zu jeder Zeit eine Baum­schu­le geblie­ben. Das Sor­ti­ment der Baum­schu­le Popp ist und bleibt Pflan­zen betont. Wir sind sozu­sa­gen die Pro­fis für grü­ne und win­ter­har­te Pflanzen.

Baumschule Popp

Rund um Fürth: Hast Du Tipps für alle Hob­by­gärt­ner für die Über­win­te­rung von Pflanzen?
Rein­hold: Letzt­end­lich kommt es immer auf die Pflan­ze an. Bei win­ter­har­ten Pflan­zen reicht ein leich­ter Schutz. Bei exo­ti­schen Pflan­zen wird es dann schon etwas schwie­ri­ger und man muss die­se zum Über­win­tern even­tu­ell zu einem Fach­mann bringen.
Ganz all­ge­mein soll­ten die Pflan­zen aber nicht zu warm gela­gert wer­den. Frost­frei, aber nicht überhitzen. 

Über­zeug dich selbst von der Pflan­zen­viel­falt und der top Bera­tung in der Baum­schu­le Popp in Puschendorf!