Musik­ma­chen ist eine ganz beson­de­re Art sich in der Welt zu befin­den und dabei sich selbst zu fin­den. Der Musik­un­ter­richt macht Men­schen zu Schöp­fern von Kultur!
Mache auch Du Musik bei Musik­un­ter­richt Fürth. 

Rund um Fürth: Stell Dich bit­te zum Inter­view-Beginn ein­mal kurz und knapp vor!
Heinz: Ich bin Heinz Gawri­kow, habe Kla­ri­net­te und Saxo­fon stu­diert, bin lei­den­schaft­li­cher Musi­ker und gebe Instrumentalunterricht. 

Rund um Fürth: Wenn Du drei geschicht­li­che Per­so­nen zum Essen ein­la­den könn­test, wel­che wären das und warum?
Heinz: Da gibt es eigent­lich tau­sen­de inter­es­san­te Men­schen. Mei­ne drei Favo­ri­ten wären Albert Schweit­zer, wegen sei­ner klu­gen Welt­an­schau­ung. Und dann noch Wolf­gang Ama­de­us Mozart und Lud­wig van Beet­ho­ven als gran­dio­se Kom­po­nis­ten der Klassik.

Rund um Fürth: Bei wel­chem Film oder wel­cher Serie musst Du laut­hals lachen, wenn Du ihn allei­ne schaust?
Heinz: Alf. Alf habe ich schon alle Staf­feln mehr­mals gesehen! 

Rund um Fürth: Kannst Du das bes­te Kon­zert beschrei­ben, das Du erlebt hast?
Heinz: Es gibt für mich kein “Das bes­te Kon­zert”. Die Kon­zer­te, die ich besucht habe, sind musi­ka­lisch so dif­fe­rent, dass ich kein Kon­zert als das Bes­te fest­le­gen kann. Also ich kann ein Kon­zert der Glo­bal Kry­ner nicht mit einem Kon­zert des Sym­pho­nie­or­ches­ters des Baye­ri­schen Rund­funk ver­glei­chen. Bei­de Kon­zer­te waren auf ihre eige­ne Art fantastisch!

Heinz Gawri­kow bie­tet als lang­jäh­ri­ger Musik­päd­ago­ge und lei­den­schaft­li­cher Kon­zert-Musi­ker Unter­richt im Bereich Kla­ri­net­te, Saxo­fon, Quer­flö­te und Gitar­re. Der Unter­richt fin­det in den eige­nen Räum­lich­kei­ten in Fürth-Burg­farrn­bach statt.
Die Unter­richts­zei­ten wer­den immer indi­vi­du­ell mit den Schü­lern aus­ge­macht, sodass jeder einen pas­sen­den Ter­min für sich fin­det. Der Unter­richt ist immer unter der Woche (Mo-Fr) und rich­tet sich nach den baye­ri­schen Schul­fe­ri­en und Feiertagen!

Rund um Fürth: Ab wel­chem Alter kann man ein Musik­in­stru­ment erler­nen und warum?
Heinz: Unge­fähr ab 4 Jah­ren — je nach Instru­ment. Da ist die Kogni­ti­vi­tät soweit ent­wi­ckelt, dass ers­ter Unter­richt sinn­voll ist. 

Rund um Fürth: Was ist in der heu­ti­gen Zeit die größ­te Her­aus­for­de­rung in Dei­nem Beruf?
Heinz: Die größ­te Her­aus­for­de­rung ist als Frei­be­ruf­ler, dass man nicht (mehr) die Aus­wahl unter vie­len Schü­lern hat, son­dern eine Aus­wahl unter viel Ange­bot ist. Die Viel­zahl an Frei­zeit­mög­lich­kei­ten führt dazu, dass in jedem Bereich die Schü­ler­zahl ein wenig abnimmt. 

Rund um Fürth: Wenn Du Dir etwas für die Kunst- und Kul­tur­sze­ne wün­schen könn­test, was wäre das?
Heinz: Ich wün­sche mir, dass die Aner­ken­nung für Kunst und Kul­tur end­lich das Niveau erreicht, das ihm zusteht. 

Unser Tipp: Ver­ein­ba­re eine kos­ten­lo­se Pro­be­stun­de bei Heinz Gawri­kow und fin­de her­aus, wel­ches Instru­ment die liegt!