Nach einer äußerst sport­li­chen Woche in Fürth geht es weni­ger sport­lich, aber den­noch nicht weni­ger inter­es­sant wei­ter. Die­se Woche bie­tet wie­der eini­ge tol­le Ver­an­stal­tun­gen für Groß und Klein, Jung und Junggebliebene.

Star­ten wir unse­re Ver­an­stal­tungs­wo­che mit einem kuli­na­ri­schen High­light: Genie­ße bei der kuli­na­ri­schen Stadt­füh­rung im Michae­lis­vier­tel sie­ben Kos­ten­pro­ben in drei Stun­den. Lass dich mit all dei­nen Sin­nen ver­wöh­nen: Die raf­fi­nier­te Kom­bi­na­ti­on aus Kul­tur und Kuli­na­rik ver­zau­bert sowohl Besu­cher als auch Ein­hei­mi­sche der Stadt!
Ganz tra­di­tio­nell fin­det an die­sem Wochen­en­de auch wie­der der Für­ther Graff­lmarkt statt! Frei­tag und Sams­tag kannst du den beson­de­ren Markt für Jeder­mann in gemüt­li­chem Alt­stadt­am­bi­en­te erkunden.
Etwas zum lachen haben wir auch im Ange­bot: Cave­man — Du sam­meln, ich jagen. Mar­tin Luding gas­tiert mit sei­nem Pro­gramm in der Comö­die Fürth. 

Das Rund­funk­mu­se­um Fürth bie­tet an die­sem Sams­tag einen Erleb­nis­tag an. Der Akti­ons­tag bie­tet Span­nen­des rund um Solar- und Elektronenergie.
Weni­ger elek­tro­nisch, aber den­noch sehr span­nend ist die Lite­ra­tur­tour: Was Autoren über Fürth gedich­tet haben, ist The­ma die­ser Führung.
Für alle, die am Abend noch Ener­gie haben, kön­nen den Abend noch bei “Rock over Farrn­bach” aus­klin­gen las­sen. In der Stadt­hal­le Fürth hei­zen ver­schie­de­ne Musi­ker und Bands dem Publi­kum ein. 

Am Sonn­tag ste­hen die Preis­trä­ger des Jakob-Was­ser­mann-Lite­ra­tur­prei­ses der Stadt Fürth im Mit­tel­punkt. Die Ver­lei­hung fin­det im Stadt­thea­ter statt.
Für alle, die neu in Fürth sind, oder noch etwas Neu­es ent­de­cken möch­ten, bie­tet die Füh­rung “Fürth für Ein­stei­ger” die idea­le Mög­lich­keit für neue Eindrücke.
Auch sehr geschichts­träch­tig geht es in der Füh­rung “Geschich­te der Juden in Fürth” zur Sache. Bis heu­te exis­tie­ren der alte jüdi­sche Fried­hof, die Real­schu­le, das Wai­sen­haus und das Kran­ken­haus sowie zahl­rei­che ehe­mals jüdi­sche Häu­ser mit ihren ritu­el­len Ein­rich­tun­gen als Relik­te, die den Zer­stö­rungs­wahn der Natio­nal­so­zia­lis­ten über­stan­den. All die­se Orte lernst du in die­ser Füh­rung kennen. 

Neue Woche, neu­es Glück!
Nach dem Wochen­en­de geht es etwas ruhi­ger weiter.

Zum Wochen­start bie­tet die Musik­schu­le Fürth ihren Schü­lern wie­der die Mög­lich­keit bei einem Schü­ler­vor­spiel das Kön­nen unter Beweis zu stellen. 

Am Diens­tag kann man wei­ter­hin im Stadt­mu­se­um die Aus­stel­lung “Fürth-200 Jah­re eigen­stän­dig” besuchen.
Musik­la­isch wird von der Musik­schu­le Fürth etwas gebo­ten: In der Auf­er­ste­hungs­kir­che kon­zer­tie­ren Quer­flö­ten- und Block­flö­ten­schü­ler der Musik­schu­le bei der Ver­an­stal­tungs­rei­he “Abend­Kunst­Klän­ge”.

Ein biss­chen ita­lie­ni­sches Flair gibt es die­se Woche auch in Fürth! Im Stadt­thea­ter Fürth gas­tie­ren Simo­ne Ker­mes und Amici Vene­zia­ni. Die Sopra­nis­tin Simo­ne Ker­mes kommt nach ihrem letz­ten Für­ther Auf­tritt im Febru­ar 2015 wie­der ins Stadt­thea­ter, die­ses Mal mit den Amici Vene­zia­ni. Unter dem Titel „Bel­can­to di Napo­li“ wird Ker­mes Höhe­punk­te ita­lie­ni­scher Musik des 17. und 18. Jahr­hun­derts präsentieren. 

Die­se Ver­an­stal­tungs­wo­che schlie­ßen wir mit viel Lachen ab! Oli­ver Gim­bers kommt näm­lich in die Comö­die Fürth und bringt uns alle zum lachen! Am Don­ners­tag prä­sen­tiert er sei­ne Live Show “Witz vom Olli”.

Das war nur ein klei­ner Aus­blick auf die kom­men­de Woche. Es gibt noch so viel mehr in Fürth zu erleben!
Wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen fin­dest du unter: https://www.rund-um-fuerth.de/veranstaltungen/

Veranstaltungskalender

Laden… Laden…