Die neue Woche fliegt ins Land und bringt allen Schü­lern und Leh­rer die Faschings­fe­ri­en. Aber auch alle ande­ren kön­nen sich auf eine Faschings­wo­che freuen!

Zum Start in die rich­ti­ge Faschings­zeit gibt es direkt ein klei­nes, aber fei­nes Faschings­kon­zert. In der Musik­schu­le Fürth läd Frank Rich­ter zum Suzu­ki Faschings­kon­zert ein.
In der Erzähl­run­de “Sto­ry Tel­ling” im Süß­kram­la­den erzählt David Brad­field bei einer Tas­se Tee Geschich­ten und Anek­do­ten aus sei­ner iri­schen Heimat.
Auch die Dull­n­raa­mer Sid­zung fin­det an die­sem Frei­tag wie­der Ein­zug ins Kulturforum. 

Am Sams­tag ist in der Paul-Metz-Hal­le Zirn­dorf Zeit für den gro­ßen Eger­län­der Ball. Es spielt die Eger­län­der Gei­gen­bau­er­ka­pel­le aus Buben­reuth. Wer lie­ber etwas Come­dy möch­te, kommt bei “Cave­man — Du sam­meln, ich jagen.” auch auf sei­ne Kos­ten! Cave­man begeis­tert seit Jah­ren die Zuschau­er mit sei­ner Erläu­te­rung der klei­nen und gro­ßen Unter­schie­de zwi­schen Mann und Frau.
Im Baby­lon Kino wird das Tanz­bein geschwun­gen. Das Baby­lon ist näm­lich viel mehr als “nur” Kino. Tol­les Essen, tol­le Fil­me und tol­le Ver­an­stal­tun­gen auf einem Hau­fen! An die­sem Sams­tag steht “Ein­fach Dis­co” mit DJ Ilja auf dem Plan. Lets Dance ist das Pro­gramm. Quer durch die 70–80er Vinylwelt.

Inter­na­tio­na­ler Län­der­brunch as every sunday! Wer noch nie dort war, soll­te es unbe­dingt pro­bie­ren! Tol­ler Brunch inklu­si­ve Früh­stücks­klas­si­kern und vege­ta­ri­schen sowie vega­nen Specials!
In der Paul-Metz-Hal­le Zirn­dorf laden The Dixie Bones zum Dixie­land Früh­schop­pen ein: Hot Jazz von New Orleans über Dixieland,Swing, bis zu Rhythm & Blues.
Nach dem vie­len lecke­ren Essen ist ein Ver­dau­ungs­spa­zier­gang oder eine Ver­dau­ungs­füh­rung genau das Rich­ti­ge: Fürth für Ein­stei­ger! Über 1000 Jah­re Fürth – dahin­ter steckt eine span­nen­de, höchst eigen­wil­li­ge Geschich­te: die Drei­herr­schaft über Jahr­hun­der­te, das Zusam­men­le­ben von drei Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten, die gro­ße jüdi­sche Gemein­de und der kome­ten­haf­te Auf­schwung vom hand­werk­lich gepräg­ten Ort zur auf­stre­ben­den Industriestadt.

Jetzt geht es mit Voll­gas in die Faschingsklassiker!

Los geht es mit “Rocki­ger Rosen­mon­tag” in der Kof­fer­fa­brik. Den Sound lie­fert das bewähr­te Team der Alden Dag­gel Dis­co. Es wer­den also fet­zi­ger Rock und sons­ti­ge Ohr­wür­mer gebo­ten. Eben Vie­les was es in den 70ern und 80ern von AC/DC bis ZZ Top zum Abtan­zen gab. Ver­klei­dung erwünscht als Beat­le, Elvis, Janis Jop­lin, Hard­ro­cker, Hip­pie, Musi­ker etc.
In der Kul­tur­zieg­le­rei in Veits­bronn wird Rosen­mon­tag mit Dr.Woo´s Rock´n´Roll Cir­cus gefei­ert. Aber Ach­tung! Hier heißt es Rosen­mon­tag — Fasching für Faschings­muf­fel!

Lang­sam aber sicher neigt sich die Faschings­zeit dem Ende zu. So kommt es, dass am Faschings­diens­tag der Faschings-Kehr­aus auf dem Zirn­dor­fer Markt­platz statt. Zu einem bun­ten Faschings­trei­ben auf dem Zirn­dor­fer Markt­platz sind alle gro­ßen und klei­nen Faschings­freun­de am Diens­tag, 25. Febru­ar ein­ge­la­den. Der Auf­tritt der Faschings­ge­sell­schaft „Cyre­ne­sia“ mit dem Zirn­dor­fer Prin­zen­paar wird für Spaß und Unter­hal­tung sorgen.

Am Ascher­mitt­woch wird es auch ohne Fasching lus­tig. In der Comö­die Fürth. Mit Marc Wei­de: Marc Wei­de — Kann man davon leben? Auch wenn Marc Wei­de ein gern gese­he­ner Gast in TV Shows ist und 2018 zum Welt­meis­ter der Zau­ber­kunst aus­ge­zeich­net wur­de, stellt er sich im neu­en Pro­gramm die­ser gern gestell­ten Fra­ge. Also, kann man davon leben? Für das Publi­kum beant­wor­tet sich die­se Fra­ge nach einem Abend voll Lachen und Stau­nen ganz von selbst.

Den Abschluss die­ser Ver­an­stal­tungs­wo­che macht ein sehr pro­mi­nen­ter Gast in der Comö­die Fürth: Ralf Schmitz — Schmit­zel­jagd. Vol­ler Ener­gie tischt der Humor-Flum­mi dabei von Poin­te zu Poin­te, erfüllt ein Arse­nal an kras­sen Figu­ren in kunst­vol­len ‚Ein-Per­so­nen-Sket­chen‘ mit Leben und sorgt dazu mit ein­zig­ar­ti­gen Impros für end­lo­se Lach­at­ta­cken und unver­gleich­li­che Momen­te Und weil unse­re moder­ne Welt eine hek­ti­sche Schnit­zel­jagd nach Glück ist, heißt sein neu­es Pro­gramm auch fast so: Schmitzeljagd.

Das war nur ein klei­ner Aus­blick auf die kom­men­de Woche. Es gibt noch so viel mehr in Fürth zu erleben!
Wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen fin­dest du unter: https://www.rund-um-fuerth.de/veranstaltungen/