„Habt lieben den Dank für den tollen Abend. Hat sehr viel Spaß gemacht die Geschichten zu hören. Alle sehr schön spannend und gut erzählt.“ Man wusste immer genau in was für einer Situation die Leute sind, wo sie sich befinden, mit welchen Gegenständen sie hantieren…“ „Besonders gut hat mir die Steigerung gefallen – zunächst ein Hörspiel blank, dann eines mit der Unterstützung von Szenenbildern, dann auch noch eines am Ende live auf der Bühne. Sehr beeindruckend. Wann ist der nächste Auftritt?“…

…So oder so ähnlich, waren die Reaktionen des Publikums auf den ersten öffentlichen Auftritt von „Kino im Kopf“ von Little More Sonic.

Seit 2014 produziert ein 20-köpfiges Team engagierter Amateure um Sina und Elmar Vogt Hörspiele verschiedenster Couleur. Siebzehn Episoden mit meist fantastischem Inhalt sind so bislang entstanden. Das Spektrum reicht dabei von Solo-Hörgeschichten mit einem Sprecher bis zu komplexen Storys mit großer Besetzung und vielspurigem Geräuschhintergrund.

„Wer bei uns mitmachen will,“ so Initiator Elmar Vogt, „hat alle Möglichkeiten: Wir verteilen die Rollen für jede Produktion neu, und wer heute Regie führt, spricht morgen oder erledigt übermorgen den Schnitt. Jeder kann bei uns alles lernen: Schreiben, Schauspiel, Audiotechnik.“

Das Team stellte gleich drei neue Geschichten vor, nahm das Publikum in „Der Kuss der Muse“ mit auf den fernen Planeten Maponos, in „Eidolon“ in das Brooklyn Ende des 19. Jahrhunderts und zum Abschluss mit dem Live-Hörspiel “Blowout“ in eine postapokalyptische Welt.

Dieses Konzept, mit dem z.B. die Hörspielikonen der „Drei Fragezeichen“ seit geraumer Zeit erfolgreich auf Tour sind, stellt ganz neue Anforderungen an die Sprecherinnen und Sprecher: „Auf einmal gibt es nur noch einen Take für jeden Satz, nur eine Chance,“ erklärt Stefanie Hahn, die Regisseurin von Blowout. „Anders als im Studio, wo jede Aufnahme beliebig oft wiederholt werden kann, bis sie sitzt.“
Offenbar funktioniert das Konzept auch in Fürth. Bis auf den letzten Platz war der Music Club in der Kofferfabrik Fürth besetzt. Wann es weiter geht? Im kommenden Jahr ist natürlich wieder mit einem Auftritt von Little More Sonic zu rechnen. Und wem die Wartezeit zu lang wird, kann ja solange mal reinhören.

Alle Hörspiele gibt es zum kostenlosen Download unter:
https://littlemoresonic.com/ und https://espacestories.com

Quelle und Text: Little more sonic