Das Beson­de­re ist hier, dass aus­schließ­lich fair pro­du­zier­te und gehan­del­te Mode für dich ange­bo­ten wird. Elke Kle­menz freut sich dabei über das stän­dig wach­sen­de Spek­trum, das sie im FARCAP für dich prä­sen­tie­ren kann – weil sich immer mehr Fir­men der Fair­We­ar-Foun­da­ti­on anschlie­ßen und weil sich immer mehr Ver­brau­cher für fai­re Mode inter­es­sie­ren. „Vie­le Kun­den tref­fe ich zuerst auf einem mei­ner Vor­trä­ge über fai­ren Han­del und dann in mei­nem Geschäft.“ Bestimmt auch bald dich!.Viele besu­chen das FARCAP mitt­ler­wei­le nicht mehr nur aus der Regi­on, son­dern rei­sen mit-unter sogar aus der Ober­pfalz oder West­fa­len an, um sich hier fair ein­zu­klei­den. Die Gewin­ne der GmbH flie­ßen in das fai­re Label Aza­di, ein enga­gier­tes Pro­jekt, bei dem Erfol­ge direkt sicht­bar wer­den. Nähe­re Infor­ma­tio­nen dar­über fin­dest du auf www.azadi-fashion.com – oder bes­ser gleich im FARCAP